ACO Gruppe

Industriemechaniker (d/m/w) bei ACO

Berufsbild

Die sehr praxisorientierte Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Die Hauptaufgabe dieses Berufs ist das Überprüfen und Pflegen der Betriebsanlagen. In Industriebetrieben gibt es Anlagen und Maschinen aller Art, wie z.B. große Produktionssysteme, Fließbänder sowie Maschinen zum Drehen und Fräsen. In der Ausbildung lernen Sie, wie man Teile und Baugruppen montiert und auch demontiert, Fertigungsprozesse optimiert und Störungen durch Reparaturen und Wartungsarbeiten behebt. Dabei stellen Sie selbst manuell und maschinell Werkstücke und Bauteile her. Wenn Sie gerne schleifen, feilen, sägen und Sie der Umgang mit einer Maschine zum Bohren und Fräsen interessiert, sind Sie im Beruf des Industriemechanikers gut aufgehoben.

Voraussetzungen

Mittlerer Bildungsabschluss: Gute Noten in Mathe, Physik und Technik sind gute Vorraussetzungen für die Ausbildung.

Handwerkliches Geschick: Große Maschinen brauchen ordentlich Strom, damit sie Leistung bringen! Erste Erfahrungen im Bereich Hobbyelektronik und Informatik erleichtert Ihnen den Einstieg.

Sorgfalt: Beim Auswerten technischer Unterlagen oder bei Qualitätskontrollen sollten Sie stets gewissenhaft arbeiten.

Teamfähig: Teamarbeit gehört zum Alltag. Sie sollten gut mit Menschen umgehen können und sich in ein Team integrieren können. 

Umsicht: Umsicht für die eigene Sicherheit und auch die der Kollegen ist von hoher Wichtigkeit.

 

 


Das bieten wir

Ausbildungsinhalte:

Praxis im Unternehmen

  • Schaltschrankbau
  • energietechnische, automatisierte, elektronische und gebäudetechnische Anlagen montieren und instand halten
  • Schalt- und Automatisierungsgeräte zusammenbauen und verdrahten
  • Schaltpläne lesen und anfertigen
  • Anlagen übergeben und Anwender in die Bedienung einweisen
  • Kommunikationsverkabelung
  • Reparatur- und Wartungsarbeiten

 

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Techniker/-in
  • Machinenbauingenieur/-in
  • Industriemeister/-in
  • Technische/-r Fachwirt/-in