ACO Gruppe

Kunstwerk Carlshütte

Kreative Leistung gedeiht besser in einer kreativen Umgebung. Deshalb gehört Kunst bei ACO fest zur Unternehmenskultur.

1999 rief Hans-Julius Ahlmann, geschäftsführender Gesellschafter der ACO Gruppe, mit einem befreundeten Künstler die Kunstausstellung NordArt ins Leben, die sich mit über 250 ausgewählten Künstlern aus aller Welt inzwischen als eine der größten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Europa etabliert hat. Sie versteht sich als kultureller Freiraum und Inspirationsquelle für Künstler aus aller Welt - das gilt für international renommierte Künstler ebenso wie für Newcomer. Im Jahr 2018 wurden aus über 3.000 Bewerbungen von Künstlern aus 105 Ländern die besten 200 von einer Jury ausgewählt. Um die Einblicke in die Welt der Kunst zu vertiefen, widmet die NordArt jedes Jahr einem anderen Land einen eigenen Pavillon und stellt einen Fokus-Künstler vor.

Die Bilder, Skulpturen, Fotografien und Installationen der NordArt werden in einer unvergleichlichen Umgebung präsentiert: dem "Kunstwerk Carlshütte". Mit seinen historischen Gebäuden, den gewaltigen Gießereihallen und dem weitläufigen Skulpturenpark von über 100.000 m² hat sich das Dachprojekt „Kunstwerk Carlshütte“ am Stammsitz in Rendsburg/Büdelsdorf zu einem öffentlichen Ort für Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Theater- und Filmvorführungen entwickelt.

Eine spannende Wechselbeziehung zwischen neuer Kunst und junger Musik ist mit dem Einzug der Musiker der internationalen Orchesterakademie des Schleswig-Holstein Musik Festivals in die ACO Thormannhalle entstanden.

2011 wurde die ACO Gruppe für das „Kunstwerk Carlshütte“ mit dem Deutschen Kulturförderpreis ausgezeichnet. 2008 und 2012 ist die NordArt Ausgewählter Ort im Rahmen der Initiative „Land der Ideen“.