ACO stärkt Elektromobilität für alle Mitarbeiter am Stammsitz
Neue Standortfahrzeuge und kostenlose Ladesäulen für Mitarbeiter

Die ACO Gruppe übernimmt seit jeher Verantwortung für unsere Umwelt und engagiert sich daher auch im Bereich der Elektromobilität. Auf dem Weg in eine grüne Zukunft wurden mit dem VW ID.3 nun zwei neue Standortfahrzeuge in den ACO Elektrofuhrpark aufgenommen. Gedacht für alle Dienstfahrten, dessen Ziele nicht sonderlich gut mit der Bahn zu erreichen sind, können auch unsere Auszubildenden die Wagen nutzen, um zu ihren Berufsschulen nach Rendsburg, Eckernförde, Lübeck, Norderstedt, Bremen, Flensburg, Neumünster oder Elmshorn zu fahren. Vor allem unter den aktuellen Umständen wird dies sehr gern genutzt. Jüngst kamen auch weitere Tesla Model 3 als Dienstwagen hinzu.

Auch im „Kleinen“ wächst ACO weiter, z.B. im Bereich Elektrofahrräder. 35 Mitarbeiter*innen fahren am Stammsitz in Büdelsdorf bereits ein Fahrrad mit Elektroantrieb, das über einen "Job Bike" Leasingvertrag über ACO vergünstigt finanziert werden kann. Für kleinere Transporte auf dem Gelände werden elektrische Gator und Mini-LKW genutzt - dort haben Benzin- oder Dieselbetriebene Fahrzeuge bereits ausgedient.

Um auch den ACO Mitarbeiter*innen den privaten Umstieg vom Benzin- oder Dieselmotor zu erleichtern, hat die ACO Gruppe am Stammsitz in Büdelsdorf nun den ersten Schritt gemacht und sechs neue Ladestationen installiert.
​Diese stehen sowohl für die elektrischen Standortwagen als auch für privat zugelassene Elektro- und Plug-In-Hybridfahrzeuge der Kolleg*innen zur Verfügung.

Mit dieser Maßnahme ist ACO ein Vorreiter unter den Arbeitgebern und trägt gemeinsam mit dem Team ACO dazu bei, die CO2 Emissionen der ACO Unternehmensgruppe zu senken.

Die Landeszeitung hat ebenfalls in der Ausgabe vom 24.10.2020 berichtet.