Azubis digital erfolgreich
Erster viraler Hit für das Social Media-Ausbildungsprojekt

In Zeiten von Corona hört man nur vereinzelt Tastaturanschläge in den Büros hallen, die meisten MitarbeiterInnen sind schon seit Wochen mobil von Zuhause tätig. Der Betrieb läuft selbstverständlich weiter, jedoch wurden viele Arbeitsprozesse an die aktuellen Umstände angepasst. Für unsere Auszubildenden Verfahrensmechaniker in der Produktion oder auch die Fachkraft für Lagerlogistik bedeutet das vor Ort, besondere Schichtpläne einzuhalten und auf Maßnahmen zur Kontaktvermeidung oder Desinfektionspausen Rücksicht zu nehmen.

Bei anderen Nachwuchsfachkräften fallen gewohnte Tätigkeiten weg. Zum Beispiel für Lina Litschak, angehende Veranstaltungskauffrau. Normalerweise ist sie für die Betreuung und Organisation von Veranstaltungen und die Planung von Messen im Bereich der ACO Hospitality zuständig. Nun sieht ihr Alltag etwas anders aus, wie sie selbst beschreibt:
„Zurzeit bin ich die Ansprechpartnerin für Postsendungen und IT-Anlieferungen, erstelle Statistiken, plane Projekte vor, kümmere mich telefonisch um offene Fragen oder auch die Einhaltung von Hygienevorschriften in unseren Räumlichkeiten vor Ort."

Darüber hinaus engagieren sich unsere jungen KollegInnen nun noch intensiver in ihrem digitalen Azubi-Projekt. Seit im September 2018 die Auszubildenden an unserem Stammsitz in Büdelsdorf den @aco_ausbildung Kanal auf der Social Media Plattform Instagram gegründet haben, ist das Team stetig gewachsen. Die Mitglieder setzen sich mittlerweile aus mehreren unserer deutschen Standorte zusammen und organisieren sich gemeinsam in digitalen Redaktionssitzungen und -plänen. Die Redaktionsleitung hat jüngst Adeline Hartwig übernommen, aktuell als Auszubildende im Corporate Marketing in Büdelsdorf tätig.
„Momentan ist unser Kanal noch viel wichtiger geworden, weil es durch die Pandemiebeschränkungen nicht möglich ist, auf Ausbildungsmessen zu gehen. Wir erklären mit kurzen Videoclips oder in Bildern wie unsere tägliche Arbeit in den unterschiedlichen Abteilungen aussieht“, berichtet Adeline Hartwig. „So können wir Interessierten eine gute Vorstellung über die verschiedenen Ausbildungsberufe vermitteln, aber auch darüber, wie der Arbeitsalltag mit den Kollegen aussieht. Wir dürfen uns kreativ ausleben, das macht besonders Spaß. Außerdem ist es ein tolles Gefühl, so viel Verantwortung tragen zu dürfen.“

Vor kurzem hat das Team einen zusätzlichen Kanal auf der Videoclip-Plattform TikTok eröffnet und schon nach kurzer Zeit einen viralen Hit gelandet, mit über zwei Millionen Views.

Wir sind sehr stolz auf die jungen KollegInnen, die besonders jetzt in Krisenzeiten eine enorm verlässliche Stütze sind.

Die Landeszeitung berichtete ebenfalls über den Erfolg. Den kostenpflichtigen Onlineartikel können Sie hier nachlesen.