ACO Gruppe

ACO und die erste gläserne Metzgerei Schleswig-Holsteins

 

Tobias Carstens hat sein Hobby, das Züchten von Galloway- und Highland-Rindern, zum Beruf gemacht. Vielen ist er in der Region bereits unter dem Namen "Carstens Highlands" bekannt und seine Produkte wie Rinder-Mettwurst sind auf Märkten sehr beliebt. Nun verwirklicht sich der 25-jährige Landwirt einen Traum: Er baut auf seinem Hof in Hamdorf die erste gläserne Metzgerei Schleswig-Holsteins, inklusive Hofladen. Hier bekommen die Kunden Bio-Fleisch, Fleischwaren, regionale Produkte und vieles mehr: "Uns ist wichtig, dass die Kunden sehen können, wo die Produkte herkommen und wie sie zubereitet werden", so Carstens. Auch Schulklassen sollen auf dem Hof alles über den Herstellungsprozess des Fleisches erfahren.

ACO sorgt im Gebäude mit Bodenabläufen, Duschrinnen und einem Fettabscheider für die Entwässerung nach höchsten Hygienestandards. Auch für die Entwässerung der Außenanlagen werden ACO Produkte eingesetzt.

Wir begleiten Tobias Carstens beim Bau seines Herzensprojektes und zeigen, wie aus einem einfachen Hof mit ein paar Ställen eine gläserne Metzgerei mit Personalraum, Räucherkammer, Kühlboxen, Verarbeitungsraum und einem Hofladen wird.

 

 

April 2018

Von Anfang an dabei: Wir besuchen Tobias Carstens auf seinem Hof, auf dem die gläserne Metzgerei entstehen soll. Bei einer kleinen Führung über das Gelände stellt er uns sein Konzept und seine Ideen vor, erklärt die Richtlinien, an die er sich dabei halten muss und zeigt uns, an welchen Stellen er Entwässerungsprodukte von ACO einbauen wird. Auch einige seiner Rinder dürfen wir an diesem Tag kennenlernen.

Juli 2018

Bei unserem zweiten Besuch auf dem Hof von Tobias Carstens sind einige Räume kaum wiederzuerkennen: Mittlerweile sind die ersten ACO Bodenabläufe eingebaut und Personalraum, Schlachtküche, Kühlhäuser sowie Reiferaum sind so gut wie fertig. Ein bodenebenes Badezimmer für Schulklassen, die seine gläserne Metzgerei besuchen, ist Carstens' nächstes Projekt. Für seine Rinder geht es derweil auf die Sommerweide.