Das Voronoi Muster in der Kunst

Seit jeher fußt ein Großteil künstlerischen Schaffens auf naturgegebenen Prozessen und Dynamiken. Nicht selten sieht man so auch das Voronoi-Muster in Kunstwerken, wie auf der NordArt.
Der Künstler Tomáš Medek beispielsweise, 1969 in Brünn (Tschechien) geboren, studierte an der Fakultät für Bildende Künste an der Technischen Universität Brünn. Er findet seine Inspiration in natürlichen Prozessen und deren Prinzipien, in biologischen Strukturen des Lebens und in Bestandteilen von organischen Strukturen. Medek vervielfacht, verbindet, deformiert, formt Objekte zu organischen Strukturen, sucht nach Gemeinsamkeiten, Verbindungen und Spannungen. Er schaut unter die Oberfläche und gibt so tiefe Einblicke und zeigt neue Perspektiven auf.

In den vergangenen zehn Jahren beschäftigte sich Tomáš Medek intensiv mit den neuen 3D-Techniken wie FDM Rapid Prototyping, 3D-Digitalisierung und Messung, also 3D-Drucktechnik und 3D-Scan. Diese ermöglichen es ihm, die komplexesten Strukturobjekte zu erstellen. Ohne diese Techniken wäre das nahezu unmöglich. Sein letztes Kunstwerk besteht gänzlich aus ABS-Kunststoff.
Nach und nach kreierte er eine Serie von Objekten, welche er als "Früchte" betitelte. Kleinformatige Skulpturen sind meistens in Bronze gegossen, auch wenn ihre Komplexität den Gießprozess sehr schwierig gestaltet und Fingerspitzengefühl erfordert. Aber nur so entstehen einzigartige, facettenreiche und handwerklich perfekte Kunstwerke.